Buying palladium coins and bars online

Palladium is a very rare metal and equally hard to buy online. Yet the white metal has a very high price potential. This is why we are giving you the opportunity to diversify your portfolio with palladium coins and bars. You couldn’t find the palladium bullion product you were hoping for? Don’t hesitate to contact us! Upon request we can provide you with palladium coins and bars of any size (1 gram to 1 kilo), from leading refiners like Pamp Suisse or Argor-Heraeus.
 

Filter

Show more...
Show less...

Show more...
Show less...

Show more...
Show less...
Article is currently sold out
2.271,98 € incl. VAT, plus shipping
Article is currently sold out
249,66 € incl. VAT, plus shipping
Article is currently sold out
1.717,34 € incl. VAT, plus shipping
Article is currently sold out
7.087,25 € incl. VAT, plus shipping
Article is currently sold out
490,16 € incl. VAT, plus shipping
Article is currently sold out
107,71 € incl. VAT, plus shipping
Article is currently sold out
108,78 € incl. VAT, plus shipping

Palladium kaufen – das müssen Sie wissen

Palladium fristet, in unseren Augen vollkommen zu Unrecht, ein Schattendasein. Regierungsbestände wurden in den letzten Jahren abgebaut, Industrieanwendungen und die Nachfrage bei Investoren nehmen zu. Der massive Anstieg der Preise in den vergangenen Jahren ist nur ein Indiz dafür. Und tatsächlich ist es mittlerweile sehr schwer geworden Palladium physisch zu kaufen.

Gerade im Einzelhandel sind kaum noch prägefrische Anlageprodukte verfügbar. Auch bei uns können Sie aus diesem Grund nur ab und zu Münzen und Barren aus Palladium bestellen. Das wenige was wir für Sie beschaffen können, ist meist innerhalb weniger Tage ausverkauft. Trotzdem möchten wir Ihnen im Folgenden ein paar praktische Tipps rund um das Edelmetall Palladium an die Hand geben.

Palladium – Soll ich Münzen oder Barren kaufen?

Anders als Gold, Silber, oder Platin, spielte Palladium als Münzmetall nie eine Rolle. Auch wenn es einige wenige sowjetische Palladiummünzen gab, haben diese nie breite Akzeptanz erreicht. Insbesondere weil Palladium – mangels breiter Anwendungsmöglichkeiten – über Jahrzehnte im Schatten des Schwestermetalls Platin stand.

Zudem hat Palladium mit 1554,9 °C einen vergleichbar hohen Schmelzpunkt, was die Verarbeitung deutlich erschwert. Entsprechend sind Barren und Münzen etwa gleich aufwendig zu produzieren – ein signifikanter Preisunterschied ergibt sich maximal aufgrund der geringeren Auflage.

Beim Kauf von physischem Palladium sollten Sie deswegen vielmehr auf die Bekanntheit und Akzeptanz des Herstellers achten. Pamp Suisse oder Argor-Heraeus sind von der LBMA akkreditierte Edelmetallveredler, deren Produkte weltweit anerkannt sind. Auch die sonst eher unbekannte Pobjoy Mint auf der Isle of Man gilt als Pionier in Sachen Palladiummünzen zu Anlagezwecken.

Ansonsten gilt festzuhalten, dass nur wenige Prägeanstalten weltweit überhaupt Palladiummünzen oder Barren anbieten. Wegen der sehr hohen Preise drängt sich jedoch die Empfehlung auf, nur beim Edelmetallhändler Ihres Vertrauens prägefrische Neuware zu kaufen.

Dies ist im Zweifelfall besser als beim Preisvergleich verschiedener Palladiummünzen auf ein vermeintlich günstiges Angebot auf einer Auktionsplattform einzugehen. Ihnen persönlich fehlt anzunehmender Weise die Expertise, die Echtheit der Münze zu verifizieren. Entsprechend würde eine Fälschung erst Jahre später, also beim Verkauf, auffallen – und dann ist es meist zu spät für jegliche Reklamation.

Viele Anleger fragen uns aktuell auch an, weil sie 1 kg Palladium kaufen möchten. Dies ist grundsätzlich nur als Barren möglich. Leider sind diese aktuell kaum zu beschaffen und noch seltener zu günstigen Preisen. Für Kleinanlegern ist es oftmalls sinnvoller, stattdessen auf kleinere Barren oder 1-Unze Palladiummünzen auzuweichen. Damit bleiben Sie flexibel und investieren nicht den Gegenwert eines Luxusautos in nur ein Produkt.

Steuerliche Aspekte die Sie beim Kauf von Palladium beachten sollten

Auch wenn Palladium ein Edelmetall ist, wird es vom Finanzamt grundsätzlich wie jedes andere Industriemetall behandelt. Das heißt, wenn Sie Palladium bestellen, dann fällt auch die reguläre Mehrwertsteuer von 19 Prozent an. Ausnahme sind lediglich Münzen mit einem offiziellen Nennwert, die aus dem EU-Ausland eingeführt werden. Hier können Sie von der Differenzbesteuerung nach §25a UstG profitieren, bei der nur der Differenzbetrag zwischen An- und Verkaufspreis besteuert wird.

Entsprechend ist der Kauf von Münzen grundsätzlich wohl günstiger. Aufgrund der knappen Angebotssituation haben Sie aber aktuell selten die Wahl. Zudem ist, wie bereits erwähnt, im Zweifelsfall ein Barren eines renommierten Herstellers aus Deutschland oder der Schweiz wohl die bessere Wahl gegenüber Exotenprodukten aus dem Ausland.

Was kostet Palladium/ Was ist Palladium Wert

Die Palladiumpreise sind in den vergangenen Jahren massiv gestiegen. Noch vor 10 Jahren haben Sie eine Unze Palladium für 600 US-Dollar oder weniger kaufen können. Kurz vor der Jahrtausendwende rangierten die Preise sogar unter 150 US-Dollar. Mittlerweile ist Palladium sogar mehr Wert als Gold und ist das mit Abstand teuerste Edelmetall überhaupt (Stand Sept 2021).

Das liegt zum einen an den sehr geringen jährlichen Förderkapazitäten, aber auf der anderen Seite an einer immer steigenden Nachfrage aus der Industrie – gerade was Wasserstofftechnologien angeht. Zudem, während Gold seit Anbeginn der Geschichte gefördert wurde, werden Palladiumvorkommen seit kaum mehr als 100 Jahren aktiv und im größeren Stil erschlossen. Entsprechend gering sind die weltweiten Reserven an Altmetall das Wiederaufbereitet werden könnte.

Grundsätzlich orientiert sich der Preis von Münzen und Barren an den Weltmarktpreisen. Diese werden von den großen Terminbörsen in London und New York dominiert. Auch bei uns werden die Kurse täglich angepasst. Da das Angebot aber so gering ist und nur wenige Händler und Prägeanstalten überhaupt Palladium anbieten, ist der Aufpreis oft deutlich höher als bei vergleichbaren Produkten in Gold oder Silber.

Bei der Gewichtung in Ihrem physischen Edelmetallportfolio kann es entsprechend Sinn machen, Palladium-Investments entsprechen zu gewichten, um dieser Tatsache Rechnung zu tragen.



Always up to date news by mail